Publikationen

06.05.21 Dürr- und Leseholzfreigabe

 

Ab sofort ist das Sammeln von Dürr- und Leseholz auf dem ganzen Gemeindegebiet freigegeben. Die Leseholzfreigabe dauert bis am 31. Oktober 2021.

 

Als Leseholz gilt stehend-dürres oder liegendes Holz, mit weniger als 16 cm Brusthöhendurchmesser
sowie Äste, Rinde, Schlagabfälle und lose Stöcke.

 

Im Übrigen gelten nachfolgend aufgeführte Ausnahmeregelungen:

  • Im Perimeter der Naturwaldreservate Crap Furo (Alvaneu/Surava) und Ervedi (Preda) gilt ein Nutzungsverbot
  • Im Perimeter der Sonderwaldreservate Auerwild (Alvaneu/Brienz/Brinzauls/Mon/Schmitten/Stierva) gilt
    die Leseholzfreigabe erst ab dem 16. Julisowie eine beschränkte Dürrholzfreigabe
  • Im Perimeter der bestehenden Wildruhezonen gilt die Leseholzfreigabe erst ab dem 1. Mai

 

Leseholzberechtigt ist, wer über eine Bewilligung des örtlich zuständigen Revierförsters verfügt. Er gibt Ihnen bei Unklarheiten auch gerne Auskunft über den genauen Perimeter der oben aufgeführten Ausnahmeregelungen. Es gelten die Bestimmungen der jeweiligen Waldordnung.

 

Ben Turner (Bergün/Bravuogn)

Telefon: 081 650 02 57                 

E-Mail:    ben.turner@forstalbula.ch

 

Carlo Guetg (Alvaschein, Brienz/Brinzauls, Mon, Stierva)

Telefon: 081 650 02 56

E-Mail:    carlo.guetg@forstalbula.ch

 

Patrick Müller (Alvaneu, Filisur, Schmitten)       

Telefon: 081 650 02 55

E-Mail:    patrick.mueller@forstalbula.ch 

 

Urs Fliri (Surava, Tiefencastel)       

Telefon: 081 650 02 50

E-Mail:    urs.fliri@forstalbula.ch 

 

Gemeinde Albula/Alvra
Veia Baselgia 6
7450 Tiefencastel

Tel. +41 81 681 12 44
Mail: info@albula-alvra.ch

Technischer Betrieb

Pikett Notrufnummer

Öffnungszeiten

  • Montag und Mittwoch

    08.00 - 11.30 / 13.30 - 17.00 Uhr

  • Freitag

    13.30 - 17.00 Uhr


Sie finden uns hier

Impressum   |   Datenschutz   |   Login powered by Axians Ruf AG © 2019 | Gemeinde Albula/Alvra