Publikationen

26.05.20 Bekanntgabe Genehmigungsbeschluss Ortsplanung "Aventura Alvra"

Die Regierung des Kantons Graubünden hat am 5. Mai 2020 mit Beschluss Nr. 377 in Anwendung von Art. 49 des Kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) die von der Gemeindeversammlung am 19. Juli 2019 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung mit folgenden Auflagen und Anweisungen genehmigt:

 

Auflageakten:

 

  • Zonenplan 1:2000 Hängebrücke Solis

Sofern in Bezug auf die Steinschlaggefahr Schutzbauten erforderlich sind, sind diese möglichst landschaftsschonend in die Felswand einzubauen.

 

  • Genereller Erschliessungsplan 1:2000 Hängebrücke Solis
     

a) Der bestehende Holzlagerplatz darf erst zu einem Parkplatz ungenutzt werden, wenn seitens der Gemeinde ein geeigneter Ersatzstandort geschaffen wurde.
 

b) Der Anschlusspunkt der westlichen Hängeseilbrücke ist in angemessener Entfernung von der Punt da Solas anzusetzen, um Beeinträchtigungen des Schutzobjekts zu verhindern. Die BAB-Behörde behält sich vor, im BAB-Verfahren zu diesem Punkt nötigenfalls die Eidgenössische Natur- und Heimatschutzkommission beizuziehen.
 

c) Aktivitäten im Waldareal bedürfen einer forstrechtlichen Bewilligung unter dem Titel «nachteilige Nutzungen im Wald».
 

d) Es wird darauf hingewiesen, dass bei allfälligen späteren Kollisionen von Vögeln mit den Abspannseilen der Hängeseilbrücken Massnahmen zur Minimierung solcher Vorfälle umgesetzt werden müssten. Eine entsprechende Auflage ist im Rahmen der BAB-Bewilligung zu verfügen.
 

e) Die Regierung weist darauf hin, dass für eine sichere Querung der Nationalstrasse (Schinstrasse) durch den Langsamverkehr bauliche Massnahmen erforderlich sind. Das Tiefbauamt sowie die Kantonspolizei (Abteilung Verkehrstechnik) sind frühzeitig in die entsprechende Projektierung einzubeziehen.
 

f) Im Rahmen des BAB-Verfahrens ist ein Verkehrskonzept einzureichen, in welchem insbesondere aufzuzeigen ist, wie die Punt da Solas vor zusätzlichem Verkehr verschont werden kann.

 

  • Teilrevision Baugesetz Alvaschein:

Art. 7 (Festlegung Zonenplan), Art. 10 (Zonenschema) und Art. 21a (Touristikzone Solis)

 

  • Rodungsgesuch

Die Rodungsbewilligung wird mit Bedingungen und Auflagen erteilt.

 

Die genehmigten Planungsmittel und der vollständige Regierungsbeschluss mit integrierter Rodungsbewilligung liegen in der Gemeindekanzlei auf und können eingesehen werden. Gegen die darin enthaltenen Auflagen und Anweisungen kann innert 30 Tagen ab dem Publikationsdatum gestützt auf Art. 102 Abs. 1 KRG und nach Massgabe des kant. Gesetzes über die Verwaltungsrechtspflege (VRG) beim Verwaltungsgericht Graubünden, Obere Plessurstrasse 1, 7001 Chur, Beschwerde erhoben werden.

 

Tiefencastel, den 22. Mai 2020
Der Gemeindevorstand

 

Gemeinde Albula/Alvra
Veia Baselgia 6
7450 Tiefencastel

Tel. +41 81 681 12 44
Mail: info@albula-alvra.ch

Technischer Betrieb

Pikett Notrufnummer
+41 79 308 12 71 (keine SMS und WhatsApp)

Öffnungszeiten

  • Montag und Mittwoch

    08.00 - 11.30 / 13.30 - 17.00 Uhr

  • Freitag

    13.30 - 17.00 Uhr


Sie finden uns hier

Impressum   |   Datenschutz   |   Login powered by Axians Ruf AG © 2019 | Gemeinde Albula/Alvra